Wettbewerbsverfahren Rathaus / Janshof

Mit Bezug auf den Artikel in der Rundschau und im Stadtanzeiger vom 05.04.2017 im Rhein Erft Teil / Brühl, “Transparent und einladend“, hat die Piratenpartei Brühl folgende Pressemitteilung:

In dem oben genannten Artikel vom 05.04.2017 geht es im Grunde um drei elementare Veränderungen, die Im Sinne einer Neugestaltung der Brühler Innenstadt erfolgen sollen.

Fangen wir mit dem Rathausanbau B im Steinweg an.

Nach langer Diskussion im Stadtrat und unter den Bürgern der Stadt, hatte es den Ratsbürgerentscheid gegeben, der eindeutig von 2/3 der Bürger, die Ihre Stimme abgegeben haben, nicht in der Großen Variante gewollt ist.

Die Aachener Studie hat sich nicht als Gutachten durchgesetzt und die von der Verwaltung und der Politik bevorzugte Kostenrechnung ist aus unserer Sicht nicht akzeptabel.

Erstes Manko – Der Abriss und der Neubau ist teurer als die Renovierung.

Im Zuge dieser Baumaßnahme soll der Janshof umgestaltet werden, was im Grunde auch sinnvoll ist.

Aber der zu erwartende Verlust der ca. 60 Parkplätze, wird zu einer massiven Veränderung der Innenstadt von Brühl führen.

Die Brühler Innenstadt lebt von der Frequenz ihrer Bürger und den Gästen aus dem Umland. Sollten diese Besucher und Kunden nicht die Möglichkeit des stadtnahen Parkens haben, ist mit einer Abwanderung in andere Einkaufsstädte zu rechnen.

Zweites Manko – Kein Parkplatz keine Kunden.

Die Verlegung der Stadtbücherei sehen wir Piraten eher kritisch.

Die Brühler Stadtbücherei ist seit Jahrzenten einer der Erfolgreichsten im Rhein-Erft-Kreis.

Bedingt durch eine gute Führung!

Jedoch besonders durch seinen optimalen Standort und die damit verbundene günstige Erreichbarkeit durch Bus und Bahn.

Sollte der Standort verlegt werden, ist für viele Brühler Bürger nicht mehr die Möglichkeit gegeben, die Bücherei leicht zu erreichen.

Auch die neue doppelte Größe der Stadtbücherei von ca. 1.000 qm ist auf Grund des geänderten Ausleiverhaltens (E-Book) nicht gerechtfertigt.

Drittes Manko – Veränderter Standort, schwieriger zu erreichen.

In allen drei Bereichen sehen wir Piraten noch hohen Diskussionsbedarf, bevor der erste Spatenstich erfolgen soll.